Qwerty Queer Odessa

München und Kiew sind Partnerstädte und was liegt für Various Voices näher als die Gründung des ersten LGBT*I-Chors in der Ukraine anzustoßen und beim Aufbau zu helfen?

Im Sommer 2014 fand ein erstes Gespräch zwischen Vertreter*innen des  Various Voices Teams und Vertreter*innen der Gay Alliance Ukraine statt. In diesem Rahmen haben wir die Idee eingebracht, dass wir gerne einen ukrainischen LGBT*I-Chor zum Various Voices Festival 2018  einladen möchten. Wir haben damals außerdem konkrete Unterstützung beim Aufbau eines solchen Chores versprochen.
Die Idee einer Chorgründung wurde in Odessa schnell und mit großer Begeisterung aufgenommen. Bereits im Januar 2015 hat sich der Chor „Qwerty Queer“ unter der Leitung von Olga Rubtsova mit der Unterstützung des „Queer Home Odessa“ gegründet. Seitdem finden regelmäßige Proben statt und ein vielfältiges Repertoire zwischen ukrainischem Liedgut und aktuellen Popsongs wird eingeübt.
Der gemischte Chor besteht derzeit aus 16 Sänger*innen, die Spaß am gemeinsamen Singen haben und den Wunsch, die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und zu verbessern.


Ein wichtiger Aspekt der Chorarbeit ist neben der Musik auch politisches Engagement in Form von Teilnahme an Pride Märschen, Flashmobs, Events und Workshops gemeinsam mit anderen Mitgliedern und Freiwilligen des „Queer Home Odessa“.  Die Sänger*innen setzen sich auf musikalischem Weg mit der repressiven Politik gegenüber der LGBT-Gemeinschaft auseinander und beziehen, durchaus unter Gefahr für die eigene Person, in der Öffentlichkeit Position dazu.


Um dieses tolle Engagement zu unterstützen und den Sänger*innen immer wieder einen Vorgeschmack auf Various Voices zu geben, lädt die Projektgruppe Ukraine (eine Untergruppe des Various Voices Orgateams) in Kooperation mit und Unterstützung durch Munich Kiev Queer und der CSD München GmbH Qwerty Queer einmal pro Jahr nach Deutschland/München ein. Ziel dieser Besuche ist der Aufbau einer Chorpartnerschaft zwischen den Münchner LGBT*I-Chören und Qwerty Queer. Außerdem gibt es Möglichkeiten für Qwerty Queer, vor einem großen Publikum öffentlich aufzutreten, was in der Ukraine derzeit noch schwierig bzw. unmöglich ist.


Im Juni 2015 war Qwerty Queer zum ersten Kennenlernen in München. Gemeinsam mit den Philhomonikern sind sie dann zum süddeutschen Chorfestival Queertakte nach Mainz gefahren. Dort konnten sie zum ersten Mal Festivalluft schnuppern und beim Eröffnungsabend auftreten. Im Mai 2016 war nun eine Delegation aus München zum Gegenbesuch in Odessa. Dort konnten wir das Queer Home kennenlernen, mehr über die dortigen Projekte erfahren, bereits bestehende Kontakte vertiefen und neue knüpfen und eine intensive Chorprobe unter Olgas Leitung erleben. Im Oktober steht nun der 2. Besuch von Qwerty Queer in München an zum jährlichen Legatotreffen und zum Konzert BaVarious Voices am 08.10.2016, 19.30 Uhr im Carl-Orff-Saal.

Förderprogramm

Wir fördern gezielt Ost- und Südeuropäische Chöre, um ihnen die zumeist erste Teilnahme an Various Voices zu ermöglichen.

Bitte beachtet die Fristen für die Anmeldung zum Förderprogramm!